top of page

Glaubenssatz Arbeit&Geld

Aktualisiert: 14. Sept. 2022

Ein echt hartnäckig installierter Glaubenssatz in unserer Gesellschaft hat zu tun mit Arbeiten & Geld. Es ist ein Glaubenssatz, an dem wahrscheinlich 95% Prozent der Selbstständigen vorbei kommen.


Doch, was ist eigentlich ein Glaubenssatz?


Ich erklär es mal Eva-mäßig:

Zu einem beliebigen Moment in deinem Leben nimmst du verschiedene Reize über deine Sinne auf und mit allem, was gleichzeitig in deinem Körper passiert, wird es dann verknüpft. Alles „feuert“ zusammen und aufgrund dieses Spektakels, leitet dein Körper dann ab: DAS IST SO. (Wahrheit)


‚Einmal gelernt‘ ist für das Gehirn: So sei es. (Wahrheit=Glaubenssatz=Ich glaube, so ist die Wahrheit.) – alles im Unterbewusstsein.

Mit dem bewussten Verstand kommst du meist nicht so schnell dran an diese Dinger.


Diese Glaubenssatz-Situationen finden vor allem statt bis du etwa 7 Jahre alt bist. Dann hast du ALLE Muster (fürs) Über-Leben gelernt.


Also zurück zu Arbeiten & Geld.


Vielleicht wurde dir zB sowas hier vorgelebt:

Der Papa kann jetzt nicht mit dir spielen, der ist müde von der Arbeit. Er tut das, damit wir Geld haben und damit’s uns allen gut geht.


Also, im Leben bringt man Opfer, um Geld zu verdienen für ein Leben, das man dann nicht genießen kann, weil man arbeitet in einem Job, der einen nicht erfüllt und müde macht, aber Geld bringt für z.B. eine Familie, die man nicht sieht oder Zeit mit ihr verbringt, weil man arbeitet oder müde ist.


Wie gesagt, das ist nur ein Beispiel. Das kann so sein, muss nicht so sein. Und es soll vor allem niemandem die Schuld geben.


Weißt du, warum ich dir das erzähle?


Dass du siehst, dass das ein Riesen-Quatsch ist, den die meisten Menschen sich blind zusammenleben.

  • Wie wäre es, wenn du einen Job hast, den du liebst? Das wünschst du dir doch auch für dein eigenes Kind, wenn du eins hast / hättest, oder?

  • Hast du schon diesen coolen Job? Wenn nein, was müsste sich ab morgen ändern, damit du diesen coolen Job tun könntest?

  • Was ist das Gute daran, keinen Job zu haben, den du liebst? Darf man Geld nur verdienen, wenn es anstrengend war?

  • Hängt Geld verdienen mit harter Arbeit zusammen?

  • Darf Geld zu dir fließen, wenn es dir leicht fällt?


Noch konkreter:

  1. Was macht dir am meisten Spaß im Leben und fällt dir super leicht?

  2. Wenn jemand GENAU DAS von dir haben wollen würde, dass du DAS für ihn/sie machst, dürfte dir diese Person jetzt 500 Euro überweisen?

  3. Kannst du dir überhaupt vorstellen, dass dir jemand DAFÜR Geld geben würde?


Viel Freude beim Philosophieren.


Deine Eva




20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page